Zwei Verkehrsunfälle mit Fahrerflucht

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereigneten sich gleich zwei Verkehrsunfälle mit Sachschaden. Beide Lenker verliessen die Unfallstelle ohne sich bei der Polizei zu melden.

30. Januar 2023 | Redaktion
Justiz & Polizei

Am Samstag, den 28. Januar haben sich in Schaan und Mauren zwei Verkehrsunfälle ereignet, bei denen jeweils Sachschaden entstanden ist.

In Schaan fuhr ein unbekannter Lenker, im Zeitraum zwischen 00:15 Uhr und 03:30 Uhr, mit seinem Personenwagen auf der «Feldkircherstrasse» in südliche Richtung. Beim Hilti-Kreisel geriet der Fahrzeuglenker auf die dort befindliche Verkehrsinsel und kollidierte mit den angebrachten Wegweisern. In der Folge verhielt sich der Lenker pflichtwidrig und verliess die Unfallstelle, ohne sich beim Geschädigten oder der Landespolizei zu melden. Es entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Im gleichen Zeitraum fuhr ein ebenfalls unbekannter Lenker mit seinem Fahrzeug in Mauren auf der Hauptstrasse «Ziel» in Richtung Dorfzentrum. Kurz vor der Verzweigung «Ziel/Weiherring» geriet der Fahrzeuglenker rechts über den Fahrbahnrand hinaus und kollidierte mit zwei Eisenpfosten. Auch hier verhielt er sich pflichtwidrig, indem er die Unfallstelle verlies, ohne sich beim Geschädigten oder der Landespolizei zu melden. Es entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. (lpfl)

 

Fast am „Ziel“ rammte der Fahrer einen Eisenpfosten.

Bild: lpfl

Beim Hilti-Kreisel in Schaan fuhr der Lenker einen Wegweiser um.

Foto: lpfl