Wohnung in Buchs in Brand geraten

Am Dienstag kurz vor 4.50 Uhr, ist in einer Wohnung eines Doppeleinfamilienhauses an der Altendorferstrasse in Buchs ein Brand gemeldet worden. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Die Brandursache wird abgeklärt.

1. August 2023 | Redaktion
Justiz & Polizei

Bei der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen ging die Meldung über einen Brandausbruch in einer Wohnung eines Doppeleinfamilienhauses ein. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, befanden sich alle drei Bewohnenden der beiden Wohnungen in Sicherheit. Die zuständige Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Dieser war im Wohnzimmer einer der beiden Wohnungen ausgebrochen. 

Die Rettungskräfte trafen eine 57-jährige Bewohnerin in einem psychischen Ausnahmezustand vor dem Gebäude an. Sie wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht und anschliessend durch einen Arzt in eine Klinik eingewiesen. Inwiefern die Brandursache mit dem Verhalten der 57-Jährigen in Zusammenhang steht, wird von Spezialisten und dem Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht.

Nebst der örtlichen Feuerwehr mit rund 20 Angehörigen sowie mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen vier Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.

(KapoSG)


Alle drei Bewohner brachten sich in Sicherheit. Bild: KapoSG

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Bild: KapoSG