Wirtschaftsministerin Monauni trifft Amtskollegen in Wien 

Am Freitag fand das Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftsminister in Wien statt. Besprochen wurden Themen wie die europäische Energielage und die Industriepolitik. 

17. Februar 2023 | Redaktion
Welt

Am Freitag, den 17. Februar 2023, fand auf Einladung Ă–sterreichs das Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftsminister in Wien statt. Bundeswirtschaftsminister Martin Kocher empfing seine Amtskollegen Vizekanzler Robert Habeck aus Deutschland, Bundesrat Guy Parmelin aus der Schweiz sowie Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni.

Im Zentrum der Gespräche standen die allgemeine Wirtschafts- und Energielage in Europa, die Zukunft der europäischen Industriepolitik (EU Green Industrial Act) und die Reaktion Europas auf den Inflation Reduction Act der USA. „Das Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftsminister bietet Liechtenstein einen idealen Rahmen, um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam mit seinen Nachbarn Antworten auf aktuelle Herausforderungen, wie das Energiethema, den Fachkräftemangel und die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu finden.“, so Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni.

An der gemeinsamen Pressekonferenz betonte Regierungschef-Stellvertreterin Monauni, dass die jahrzehntelange enge und gelebte Partnerschaft mit Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigt, dass wir trotz unterschiedlichen Integrationsmodellen sehr erfolgreich zusammenarbeiten können. Sabine Monauni hat sich für eine offene und liberale Wirtschafts- und Handelspolitik ausgesprochen, mit einem starken europäischen Binnenmarkt. (ots)



Die Wirtschaftsminister der deutschsprachigen Länder: Guy Parmelin (Schweiz), Martin Kocher (Österreich), Sabine Monauni (Liechtenstein) und Robert Habeck (Deutschland).

Bild: Enzo Holey