Sandro Wolfinger schoss das schönste Quali-Tor 

Die technischen Berater der UEFA haben alle Tore der European Qualifiers analysiert und wählten die Direktabnahme von Sandro Wolfinger im Auswärtsspiel gegen Bosnien & Herzegowina zum schönsten Treffer des Wettbewerbs.

30. November 2023 | Redaktion
Gesellschaft

Liechtensteins Nationalmannschaft hat in der abgelaufenen Qualifikation zur UEFA EURO 2024 keine Punkte einfahren können und lediglich ein Tor erzielt, doch dieses sorgt weiterhin für grosse Aufmerksamkeit auf der internationalen Fussballbühne. Die Direktabnahme von Sandro Wolfinger bei der 1:2-Niederlage in Bosnien & Herzegowina wurde von den technischen Beratern der UEFA zum Tor aller 230 Spiele der European Qualifiers ausgezeichnet.

Einige Tage nach dem Spiel hat sich der Torschütze zu diesem Treffer wie folgt geäussert: «Ich weiss nicht mehr genau, was ich in dieser Situation gedacht habe und wie ich mich gefühlt habe. Erst im Nachhinein, als ich das Video gesehen habe, habe ich gemerkt, dass ich in dieser Situation den Schuss versuchen musste, da ich von Miralem Pjanic attackiert wurde, was vermutlich zum Konter geführt hätte. Es ist mir dementsprechend nicht bewusst gewesen, welch wunderschönes Tor das war, das habe ich dann erst nach dem Spiel anhand der Reaktionen mitbekommen. Es hat international sehr grosse Wellen geschlagen. Mit meinen 32 Jahren habe ich im Fussball schon viel erlebt, aber so einen grossen Hype hatte ich um meine Person bislang nicht. Es hat mich auch sehr geehrt, dass berühmte Persönlichkeiten wie Gary Lineker sich mit unserem Spiel und meinem Tor auseinandergesetzt haben», so Sandro Wolfinger.

Neben dieser Ehre der UEFA-Experten können ihm nun auch die Fans weiterhelfen, denn als bereits ausgezeichnetes Tor des fünften Spieltages steht es im Fanvoting auf www.uefa.com zur Wahl.

Reaktion von Sandro Wolfinger aus der Interviewreihe „Verzellt“.

 

 

Torjubel nach dem schönsten Treffer. 

Bild: DeFodi / Amel Emric