Putin besucht Ă–lstaaten VAE und Saudi-Arabien

Riad/Abu Dhabi - Russlands Präsident Wladimir Putin beginnt am Mittwoch eine Kurzreise in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und nach Saudi-Arabien. Bei den Besuchen soll es nach Angaben des Kremls um die jeweiligen bilateralen Beziehungen gehen.

5. Dezember 2023 | News International
Politik

Wichtigster Gesprächspartner in Saudi-Arabien wird Kronprinz Mohammed bin Salman sein, der eigentliche Machthaber des ölreichen Königreichs. Bei den Gesprächen werde es auch über die Koordination auf den Ölmärkten gesprochen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. 

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Tass hat Putin, gegen den ein Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) vorliegt, Saudi-Arabien und die Emirate zuletzt 2019 vor der Corona-Epidemie besucht. Wegen des Angriffskrieges gegen die Ukraine sind die Auslandskontakte des Kremlchefs beschränkt. Der Besuch am Golf wäre der erste seit Kriegsbeginn 2022, der nicht direkten VerbĂĽndeten wie China, Weissrussland oder Kasachstan gilt. „Das alles findet praktisch innerhalb von 24 Stunden statt“, sagte Peskow ĂĽber die Kurzreise.

Zuletzt hat die Organisation OPEC+, der auch Russland angehört, eine weitere Drosselung der Ölförderung beschlossen, um die Preise hoch zu halten. Trotz der Entscheidung ist der Ölpreis aber weiter gefallen. Dazu sagte Peskow, dass der Effekt solcher Entscheidungen manchmal mit Verspätung einsetze. In jedem Fall werde die Koordinierung der Massnahmen zur Stabilisierung des Markts aber beibehalten. Die EU und die USA als Unterstützer der Ukraine haben versucht, einen Preisdeckel für russisches Öl durchzusetzen. Diese Strafmassnahme hat aber kaum Wirkung gezeigt.

(APA/dpa) 

 

 



Putin verlässt Russland für 24 Stunden.

Bild: SERGEI KARPUKHIN