Psychiatriekonzept ist dringlich

Vorwärts machen statt Däumchen drehen: Eine Leistungsvereinbarung mit den Jugendpsychiatrischen Diensten St. Gallen soll helfen, dem Notstand bei den akuten Notfällen in Liechtenstein zu begegnen.

7. November 2023 | Reto Frick
Liechtenstein

In Liechtenstein gibt es laufend mehr Kinder und Jugendliche, die mit psychischen Problemen zu kämpfen haben. Vor allem Angstzustände, Essstörungen, Suizidgedanken, Depressionen und Autismus kommen vermehrt vor. Allerdings deckt das hierzulande vorhandene Angebot den Bedarf nicht ab. Ein parteiübergreifendes Postulat fordert die Regierung auf, das Psychiatriekonzept früher fertigzustellen und Sofortmassnahmen zu beschleunigen.

Gas geben – auch wenn es vielerorts hakt

Gas geben, heisst also die Vorgabe. Nur: Der vorgesehene Partner Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienste St. Gallen stösst zurzeit selbst an seine Grenzen. Er zeigt sich zwar offen, eine Zusammenarbeit mit Liechtenstein zu prüfen. Allerdings brauche es eine gesicherte Finanzierung der Leistungen sowie genügend Fachpersonal, um weitere Patienten behandeln zu können, sagt John S. Kusic, leitender Arzt und Bereichsleiter Angebote.

Misere auch in St. Gallen 

Diese zwei Forderungen sind zentral. Sie müssen erfüllt sein, denn die Situation im Versorgungsgebiet des KJPD und den beiden Appenzeller Kantonen ist ebenfalls angespannt. Die Anzahl Patienten steigt um rund zehn Prozent jährlich und wegen des Fachkräftemangels lassen sich offen gewordene Stellen nur schwer nachbesetzen. Die Gespräche zwischen der liechtensteinischen Regierung und den KJPD St. Gallen sollen helfen, auf die Misere zu reagieren.

Mit Hochdruck an der Lösung

Ein probates Mittel ist das Positionspapier der Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche. Es hat den Ball in der Debatte wieder angestossen, die mittlerweile deutlich an Schwung verloren hat. Die Postulanten fordern die Regierung auf, das Psychiatriekonzept bis Mitte 2024 vorzulegen. Gemäss Martin Hasler, Generalsekretär der Regierung, ist das Ministerium für Gesellschaft und Kultur zurzeit mit Hochdruck daran, das Psychiatriekonzept fertigzustellen.

→ INFO: Postulat_Fertigstellung des Psychiatriekonzeptes

In Liechtenstein gibt es immer mehr Kinder mit psychischen Problemen.

Bild: Shutterstock