Martinez: «Liechtenstein verbesserte seine Organisation»

Der portugiesische Nationaltrainer Roberto Martinez trat sein Amt Ende März an und bekam es damals im ersten Ernstkampf mit Liechtenstein zu tun (4:0-Sieg). Acht Monate später tat sich sein Team schwer, um Liechtenstein in Vaduz in ähnlichem Masse wie in Lissabon zu dominieren.

17. November 2023 | Ernst Hasler
Gesellschaft

Martinez lobt seinen Amtskollegen Konrad Fünfstück: «Liechtenstein ist defensiv sehr gut organisiert, hat mehr Ruhe in ihrem Spiel. Das Team kassierte in sechs Spielen nur zwölf Gegentore; Liechtenstein verbesserte seine Organisation. Nicht nur die Defensive sondern auch die Offensive ist besser organisiert. Liechtensteins Trainer macht gute Arbeit».

«Schade, dass wir kein Tor erzielt hatten»

Wichtig sei für ihn gewesen, siegreich zu bleiben, zumal Liechtenstein, das sein Heil mit Kontern spielt, mit zehn Spielern hinter dem Ball war. Dass Portugal mit einem torlosen Remis in die Halbzeit ging, sorgte für Frust. «Nach dem Seitenwechsel war die Energie wie zuvor die gleiche, mit der Spielfreude kam die Energie bei uns zurück», urteilte Martinez, der viele Offensivkräfte in die Startelf nominiert hatte.

«Es war eine einzigartige Gelegenheit, denn wir wollten viele Offensivkräfte auflaufen lassen, um zu erkennen, wie die Harmonie untereinander ist. Aus einer guten Harmonie kommt auch die Freude auf. Es war schade, dass wir kein Tor erzielt hatten, obwohl viele portugiesische Fans im Stadion waren», befand der 50-jährige Spanier Roberto Martinez in Diensten Portugals.

Auch Liechtensteins Nationaltrainer Konrad Fünfstück zog ein positives Fazit; er hob die hochkarätigen portugiesischen Nationalspieler hervor und die Tatsache, dass Liechtenstein ein weiteres Mal eine Halbzeit ohne Gegentor überbrücken konnte (siehe Video).

Konrad FĂĽnfstĂĽck gab preis, welche Gedanken bei ihm durch den Kopf gingen, als Salanovic zwei gute Torchancen liegen liess.

Video: Ernst Hasler



 

 



Portugals Nationaltrainer Roberto Martinez. 

Bild: Shutterstock