Lenzerheide: Freerider von Lawine mitgerissen

Am Samstagvormittag sind zwei Freerider abseits der Piste am Rothorn Gipfel von einer Lawine erfasst und mitgerissen worden. Zwei Personen wurden verletzt.

16. Dezember 2023 | Redaktion
Justiz & Polizei

Mehrere Gruppen von Freeridern befuhren abseits der markierten Piste am Samstagvormittag am Rothorn Gipfel den Goldgräber-Couloir. Um zirka 10.35 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung über einen Lawinenniedergang im Gebiet Weisshorn ein. Unverzüglich rückte ein Aufgebot der Pistenrettung Bergbahnen Lenzerheide, die Rega und die Kantonspolizei Graubünden zur Unfallstelle aus. 

Angehörige der Pistenrettung konnten auf dem Lawinenkegel zwei verletzte Personen vorfinden. Eine teilverschüttete Sportlerin wurde bereits durch die anderen Beteiligten aus der Lawine geborgen. Nach der ersten medizinischen Versorgung der Patientin vor Ort wurde die Frau mit der Rega Crew ins Kantonspital Chur überflogen. Der Mann zog sich eine Schnittwunde zu und begab sich selbständig in medizinischer Behandlung. 

Die Lawinengefahr in den Bergen dürfte auch weiterhin gegeben sein. Aus diesem Grund empfiehlt die Kantonspolizei Graubünden, die aktuellen Prognosen zur Schnee- und Lawinensituation zu konsultieren. 

(KapoGR)



Lawinengefahr in den Bergen weiterhin gegeben.

Bild: KapoGR