Kollision in Rothenbrunnen fordert Schwerverletzten

Auf der Autostrasse A13 in Rothenbrunnen hat sich in der Nacht auf Mittwoch eine Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Lastwagen ereignet. Der Lenker des Personenwagens wurde dabei schwer verletzt.

26. April 2023 | Redaktion
Justiz & Polizei

Der 53-jährige Lastwagenfahrer fuhr gegen Mitternacht auf der SĂĽdspur der A13 in Richtung Thusis. Er verpasste die Ausfahrt Rothenbrunnen, wo der Schwerverkehr wegen eines Feiertages in Italien von der Autostrasse geleitet wurde und ein „Verbot fĂĽr Lastwagen“ signalisiert war. 

Als der Lastwagenfahrer das Verbotssignal bemerkte, verlangsamte er die Fahrt und es kam zur  Auffahrkollision mit dem nachfolgenden Personenwagen. Dessen 76-jähriger Lenker wurde dabei schwer verletzt.

Ein Team der Rettung Mittelbünden traf notfallmedizinische Massnahmen und überführte ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genaue Unfallursache ab.

(KapoGR)



Der 76-jährige Lenker wurde ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführt.

Bild: KapoGR