Jugend und Sport Ausbildungsmodul Sport und Handicap

Am Wochenende wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt f├╝r Sport und Special Olympics Liechtenstein, das Modul "Sport und Handicap" angeboten. Knapp 20 Trainerinnen und Trainer konnten sich in der Thematik weiterbilden.

16. Mai 2023 | Redaktion
Gesellschaft

Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung sollen die Mo╠łglichkeit erhalten, mit Kindern ohne Behinderung gemeinsam Sport zu treiben. So werden Beru╠łhrungsa╠łngste abgebaut und es entstehen wertvolle soziale Kontakte.┬á

Inklusion im Sport umsetzen

Die Inklusion von Menschen mit Behinderung liegt dem Sportministerium am Herzen. Sport kann ein geeignetes Mittel sein, die Inklusion zu leben – ganz getreu der Strategie von Special Olympics International „The Revolution is Inclusion“. Trainings mit Unified-Partnern, inklusive Wettbewerbe und Sportlager haben in den letzten Jahren auch in Liechtenstein vermehrt stattgefunden und werden weiter ausgebaut.

Jugend und Sport unterstu╠łtzt integrative Sportangebote fu╠łr Kinder und Jugendliche. Einerseits werden solche Sportangebote mit zusa╠łtzlichen Beitra╠łgen unterstu╠łtzt und andererseits werden spezielle Ausbildungsmodule fu╠łr Leiterpersonen angeboten. Denn ausgebildete Leiterpersonen tragen dazu bei, das Thema voranzutreiben und ko╠łnnen ihr Wissen fu╠łr alle gewinnbringend einsetzen.

Anerkennungszusatz „Sport und Handicap“

Am vergangenen Wochenende wurde in Liechtenstein, in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt fu╠łr Sport und Special Olympics Liechtenstein, das Modul „Sport und Handicap“ angeboten. Knapp 20 Trainerinnen und Trainer konnten sich in der Thematik weiterbilden und fu╠łr die Umsetzung im Trainingsalltag Sicherheit gewinnen. Praxis-Beispiele, Lernhilfen und wichtige Informationen im Umgang mit vielfa╠łltigen Gruppen wurden aufgezeigt. Die Leiterpersonen erhielten am Ende des Kurses den Anerkennungszusatz „Sport und Handicap“. Die Stabsstelle fu╠łr Sport bedankt sich bei den engagierten Personen und gratuliert den Teilnehmenden zur absolvierten Ausbildung.

(pd)

Die Leiterpersonen erhielten am Ende des Kurses den Anerkennungszusatz „Sport und Handicap“. Bild: IKR



Umgang mit vielfa╠łltigen Gruppen wurde aufgezeigt.┬á

Bild: IKR