Fussball-Nati startet mit Vorbereitung – Justin Ospelt verletzt

Die Liechtensteiner Fussball-Nationalmannschaft hat am Montag die Vorbereitung für die letzten zwei Länderspiele des Jahres – gegen Portugal (16. November) und Luxemburg (19. November) jeweils in Vaduz – in Angriff genommen. Bis auf eine Personalie sind alle Mann gemäss Aufgebot aus der vergangenen Woche an Bord.

13. November 2023 | Ernst Hasler
Gesellschaft

Denn der TorhĂĽter des FSV Frankfurt, Justin Ospelt, verletzte sich im Meisterschaftsspiel seines Vereins am Sonntag, zog sich eine Schulterverletzung zu und musste ersetzt werden. FĂĽr ihn nominierte Nationaltrainer Konrad FĂĽnfstĂĽck den Keeper des Erstliga-Leaders FC Kreuzlingen, Lorenzo Lo Russo.

Lange Absenzenliste

Beim Trainingsauftakt in Ruggell fehlte zudem auch noch Livio Meier, der berufsbedingt für den Trainingsauftakt forfait geben musste. Ansonsten waren u. a. alle drei «Neulinge» Liam Kranz, Nicola Kollmann und Philipp Ospelt an Bord, wobei Kollmann und Ospelt schon unter Sportdirektor Pauritsch mehrmals zu Natieinsätzen gekommen waren.

Die Liechtensteiner Absenzenliste ist relativ gross und wird angefĂĽhrt von Captain Nicolas Hasler. Daneben fehlen Ferhat Saglam (Beinbruch), Manuel Mikus, Philipp Gassner, Fabio Wolfinger (rekonvaleszent), Noah Frommelt (Knie), Fabio Luque Notaro (U19-EM), Noah Frick (privat), Jakob Lorenz und Yidliz Seyhan (nicht im Aufgebot).

Die mögliche Startformation Liechtenstein: 

Benjamin Büchel; Hofer, Wieser, Traber; Sandro Wolfinger (Meier), Marcel Büchel, Simon Lüchinger, Göppel; Sele; Julien Hasler, Salanovic.

Nationaltrainer Konrad Fünfstück gab seine Einschätzung zum ersten Trainingstag ab.

Video: Ernst Hasler

Nationaltrainer Konrad Fünfstück gibt auf dem Freizeitpark Widau in Ruggell gewisse Erklärungen an seine Spieler ab.

Bild: Ernst Hasler