Explosion eines Fondue Rechauds in Chur fordert Verletzte

In Chur ist es am Samstagabend zu einer Explosion eines Fondue Rechauds gekommen. Dabei erlitten mehrere Personen Brandverletzungen.

8. Januar 2024 | Redaktion
Katastrophen & Unfälle

Am vergangenen Samstagabend gegen 20.15 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, dass bei der Vorbereitung eines Fondue mehrere Personen verletzt wurden. 

Die Einsatzkräfte der Sanität und Polizei fanden in einer Wohnung mehrere Personen vor, welche sich, nachdem flüssiger Brennsprit nachgefüllt wurde, Brandverletzungen verschiedenen Grades zugezogen hatten. Eine Person wurde mit der Rettung Chur direkt ins Unispital Zürich gefahren, eine zweite Person vorerst durch die Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden eingeliefert und später ebenfalls ins Unispital Zürich gebracht. 

Im Einsatz waren die Rettung Chur sowie die Kantonspolizei Graubünden. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Graubünden sowie die Kantonspolizei Graubünden klären die Unfallursache ab.

(KapoGR)



Mehrere Personen haben sich Brandverletzungen zugezogen.

Bild: KapoGR