Erhöhung und Verlängerung der Energiekostenpauschale

Der Landtag hat in seiner Septembersitzung die Anpassung des Gesetzes über die Energiekostenpauschale beschlossen. Die Eingabefrist für die Ausrichtung der Energiekostenpauschale läuft bis Ende Dezember.

29. September 2023 | Redaktion
Bekanntmachungen

Neben der Verlängerung der Eingabefrist bis zum 31. Dezember 2023 wird neu die Pauschale pro im Haushalt lebende Person um 300 Franken erhöht. Zudem wurde die Erwerbsgrenze von 77’000 auf 100’000 Franken angehoben, sodass zusätzliche Haushalte Anspruch auf Ausrichtung der Energiekostenpauschale erhalten.

Das aktualisierte Antragsformular kann ab sofort auf der Website des Amts fĂĽr Soziale Dienste (www.asd.llv.li) unter „Finanzielle Hilfen“ aufgerufen und ausgefĂĽllt werden.

Haushalten, die bereits eine Energiekostenpauschale erhalten haben, wird die Differenz von 300 Franken pro damals im Haushalt lebende Person (maximal 1’800 Franken) automatisch ausbezahlt. Parallel dazu wird die Antragstellerin bzw. der Antragssteller mit einem Schreiben ĂĽber den zusätzlichen Betrag informiert.

(pd)



Zusätzliche Haushalte erhalten Anspruch auf Ausrichtung der Energiekostenpauschale. 

Bild: Shutterstock