Christbaum des Papstes kommt aus Bergdorf mit 48 Einwohnern 

Vatikanstadt - Der Weihnachtsbaum, der seit Samstagabend auf dem Petersplatz im Vatikan leuchtet, ist von einer Berggemeinde mit 48 Einwohnern in der norditalienischen Region Piemont gestiftet worden. 

10. Dezember 2023 | News International
Gesellschaft

Aus einer piemontesischen Gärtnerei stammen auch die über 7’000 gezüchteten und getrockneten Edelweiss, die zusammen mit den Lichtern den fast 30 Meter hohen Baum wie eine Art Schneefall schmücken.

Die Einweihungszeremonie fand am Samstagabend in Anwesenheit einer piemontesischen Delegation unter der Leitung des Präsidenten der Region Piemont, Alberto Cirio, in Begleitung des Bürgermeisters von Macra, Valerio Carsetti, statt. Die Feier wurde durch den Gesang des Chors La Reis aus San Damiano Macra belebt, der traditionelle okzitanische Weihnachtslieder vortrug.

„Wir haben acht Jahre auf diesen Moment gewartet. Das ist ein wichtiges Ergebnis fĂĽr eine kleine Gemeinde wie die unsere, die daran arbeitet, zu wachsen und Besucher und Einwohner anzuziehen, um die Berge lebendig zu halten“, so der BĂĽrgermeister von Macra. Er wies auf „die Bedeutung der Nachhaltigkeit“ und „die Fähigkeit der vielen piemontesischen Unternehmen, die sich mit der Pflege der Wälder beschäftigen“ hin.

Auch die Weihnachtskrippe auf dem Petersplatz wurde am Samstagabend enthĂĽllt. Sie erinnert in diesem Jahr an den italienischen Wallfahrtsort Greccio nahe Rieti. Dort soll der heilige Franz von Assisi vor 800 Jahren die Tradition der Weihnachtskrippe begrĂĽndet haben. Baum und Krippe stehen bis zum 7. Januar auf dem Petersplatz, dem liturgischen Ende der Weihnachtszeit.

Papst Franziskus hatte am Samstagvormittag Vertreter aus Rieti und Macra im Vatikan empfangen. Die Krippe, die eine Szene in Bethlehem zeigt, erinnere an das Drama, das die Menschen derzeit im Heiligen Land erlebten, sagte der Papst. Er rief zu Nähe und spiritueller Unterstützung für die Betroffenen auf.

(APA)

 

 



Christbaum leuchtet auf dem Petersplatz.

Bild: ALBERTO PIZZOLI