Ausstellung „Who am I Tomorrow?“ von Chiharu Shiota endet am Sonntag 

Die Ausstellung der KĂŒnstlerin Chiharu Shiota in der ehemaligen Montagehalle zeigt faszinierende Installationen, welche die Anmutung eines lebenden, ĂŒberdimensionierten und eigenstĂ€ndigen Organismus entfalten. 

9. November 2023 | Redaktion
Kultur

Die Ausstellung der international bekannten Künstlerin Chiharu Shiota in der ehemaligen Montagehalle zog über den Sommer mehr als 12’500 Besucherinnen und Besucher an. In Vermittlungsformaten wie beispielsweise dem grenzübergreifenden Reiseziel Museum, dem Künstlerinnengespräch oder den After-Work-Tours konnten zahlreiche Interessierte aller Altersklassen nähere Einblicke in Werk und Ausstellung gewinnen.

Shiota entwickelte für den Kunstraum Dornbirn unter dem Titel „Who am I Tomorrow?“ eine faszinierende, erstmals realisierte Installation, welche die Anmutung eines lebenden, überdimensionierten und eigenständigen Organismus entfaltet. Dieser scheint über den Besuchenden zu schweben, genau eingepasst in die schutzgebende historische Architektur, verbunden mit ihr durch eine nicht erfassbare Anzahl roter Verbindungslinien.

(pd)

Chiharu Shiota: „Who am I Tomorrow?“, Kunstraum Dornbirn 2023

Bild: Günter Richard Wett

Chiharu Shiota: «Wer werde ich morgen sein?»

Chiharu Shiota: „Who am I Tomorrow?“, Kunstraum Dornbirn 2023

Bild: Günter Richard Wett