62 Teams ab heute im Kampf um den Filzball

Das 33. Roger-Zech-Gedächtnisturnier, vormals 44. Unterländer Hallenfussballturnier, das heute Mittwochabend mit der ersten Entscheidung lanciert wird, wird in einem fünftägigen Mammutprogramm abgewickelt.

24. Januar 2024 | Redaktion
Gesellschaft

Hallenfussball. – Das Unterländer Hallenturnier, das gleichzeitig als 33. Int. Roger-Zech-Gedächtnisturnier geführt wird, feiert in diesem Jahr seine 44. Austragung. Es dauert fünf Tage und wird heute Abend, um 18 Uhr, im Schulzentrum Unterland in Eschen mit dem C-Juniorenturnier sowie einer Vorrunden-Gruppen der Kategorie Fussballer gestartet. Als Organisator tritt die «IG Fussballfreunde Unterland» in Erscheinung.

Special-Olympics wiederum an Bord

Das Hallenturnier in Eschen ist eine der grössten Sportveranstaltungen in Liechtenstein. Das Roger-Zech-Gedächtnisturnier zählt bezüglich Teilnehmerzahl längst zur Top-5-nationalen Sportveranstaltung in Liechtenstein, zumal rund 530 Sportler im Einsatz stehen werden. 62 Mannschaften, aufgeteilt in die sechs Kategorien Fussballer (24 Teams), E-Junioren (8), D-Junioren (8), C-Junioren (6), Frauen (3), Senioren (6) und Special Olympics (6) werden für eine bestimmt sportliche Abwechslung im Schulzentrum Unterland sorgen. Zum zwölften Mal findet ein Seniorenturnier statt, das als Liechtensteiner Senioren-Hallen-Masters in die Geschichte eingehen wird. «Nur» einer der sieben FL-Vereine, Titelverteidiger FC Ruggell spielt mit zwei Teams um den Hallenmeistertitel mit.

Auf die Veranstalter sowie die Fussballfans kommt wiederum ein Mammutprogramm zu. Nach rund 42 Stunden Hallenfussball werden am späten Sonntagnachmittag alle Entscheidungen in den fünf Kategorien gefallen sein. Zuvor wird jeweils an den Wochentagen, nach 18 Uhr, am Samstag und Sonntag, jeweils ab 8 Uhr (Samstag) respektive 9.15 Uhr (Sonntag), der Kampf um den Filzball im Mittelpunkt stehen.

Wann sind die Finals angesetzt?

Die Fussballer tragen ihre Vorrundenspiele von heute, Mittwoch, bis kommenden Freitag aus, doch ebenfalls am Freitag folgt bereits die erste Zwischenfinalgruppe. Nach der letzten Zwischenfinalgruppe am Sonntag Mittag folgt am Nachmittag (16. Uhr) in einer Finalgruppe die Einleitung zur Turnierentscheidung. Das Finale wird am Sonntagabend, um 18.15 Uhr, angepfiffen.

Das Turnier der E-Junioren in der gemischten, ersten und zweiten Stärkeklasse ist im Verlaufe des Samstagvormittags auf 12.05 Uhr angesetzt. Acht D-Juniorenteams in einer offenen Klasse ermitteln danach den Turniersieg. Das Finale ist auf 16.55 Uhr anberaumt.

Das Finale des Damenturniers ist auf auf 19.15 Uhr terminiert. Den Abschluss des Samstags bildet das Senioren-Hallenmasters als Nightsession. Nach einer Round-robin wird um 22.55 Uhr das Finale angepfiffen.

Wenige Vorjahressieger am Start

Unter den Teilnehmern im Fussballer-Feld ist der Ausgang offen, da einzelne namhafte Teams fehlen. Bei den Fussballern wird Titelverteidiger «Wandbilder Pobor» ins Rennen gehen. Co-Favoriten sind «Sunday Kickers» (Rang zwei im Vorjahr) und «Sporting Anabol». Beim Damenturnier, das im kleinen Rahmen über die Bühne gehen wird, fehlt Titelverteidiger «FC Bühler». Als Favorit steigt das Team «FC Triesen-Balzers» ins Rennen. Gefordert werden sie von «Liechtenstein U19».

Das E-Juniorenturnier, das vor 18 Jahren installiert wurde, wird erneut in gemischten Stärkeklassen über die Bühne gehen; die Vergabe ist stets offen. Das D-Juniorenturnier – ebenfalls seit 15 Jahren im Programm – wird in einer offenen Klasse ausgetragen. Bereits am Mittwoch wird ein C-Turnier den zweiten Sieger dieses Jahres ermittelt. Die Organisatoren werden zudem im Fussballer-Turnier (Finalrunde) erneut ein «All-Star-Team» bilden und die besten Spieler mit Preisen auszeichnen.

Für alle Fussballfans wird ein Besuch im Schulzentrum Unterland in Eschen wohl unumgänglich sein, um den Fussballern beim Zaubern mit dem Filzball zuzusehen, zudem wird auch eine ausgiebige Festwirtschaft eingerichtet sein. Weitere Infos auf www.igfu.li. (pd)

 

Hallenfussball. Fussballer.

Mittwoch (20.50 bis 23.20 Uhr): Vorrundengruppe.

Donnerstag (18.00 bis 23.20 Uhr):Vorrundengruppen 2 + 3.

Freitag (18 bis 23 Uhr): Vorrundengruppen 4), Zwischenfinalgruppe I.

Sonntag (12.30 bis 18.20 Uhr): Zwischenfinalgruppe II, Finalgruppe I sowie Klassierungsspiele. 

 

Frauen, Senioren und Special Olympics

Frauen (Samstag, 17.20 bis 19.00 Uhr): Vorrunde (Round Robin) + Finale. 

Senioren-Hallen-Masters (Samstag, 19.15 bis 22.55 Uhr): Vorrunde (Round robin) mit obererem und unterem Playoff + Finale.

Special Olympics (Sonntag, 09.15 bis 12.05 Uhr): Vorrunde (Round robin) + Finale. 

 

Junioren

Junioren D Offene Klasse, Samstag (12.40 bis 17.05 Uhr): Eine Round Robin (gemischte Stärkeklassen) mit obererm und unterem Playoff sowie Finale.

Junioren E Samstag (8 bis 12.15 Uhr): Eine Round Robin (gemischte Stärkeklassen) mit oberem und unterem Playoff sowie Finale. 

Junioren C (Mittwoch, 18.00 Uhr bis 20.40 Uhr): Vorrunde (Round Robin) + Finale.

 



Anderson da Silva (am Ball), der aktuelle Botschafter bei Special Olympics Liechtenstein, fĂĽhrt das heimische Team SoLie Kickers an, das im Special-Olympics-Turnier als Titelverteidiger antritt.

Bild: pd / bugu