500 Kilo-Umlenkrad begräbt Partygast in Fläsch

In Fläsch hat sich in der Nacht auf Sonntag ein Unfall an einer Geburtstagsfeier ereignet. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

6. November 2023 | Redaktion
Justiz & Polizei

Der Unfall ereignete sich kurz nach Mitternacht in der alten Seilbahnstation Fläscherberg, die als Event-Lokalität gemietet werden kann. Drei Gäste der Geburtstagsgesellschaft hängten sich aus Spass ans Umlenkrad der alten Seilbahn, welches zur Dekoration vor Ort in einer Höhe von drei Metern belassen wurde. 

Die drei Männer brachten das Rad in Bewegung, worauf sich dieses löste. Ein 35-Jähriger wurde unter dem rund 500 Kilogramm schweren Umlenkrad begraben. Anwesende Gäste konnten das Rad gemeinsam anheben und den erheblich Verletzten bergen. 

Ein 37-Jähriger wurde beim Herunterfallen des Rades von diesem getroffen und dabei ebenfalls verletzt. Die Rega überführte beide Männer mit je einem Helikopter ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die Kantonspolizei Graubünden hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. 

(KapoGR)



Drei Gäste hängten sich aus Spass ans Umlenkrad der alten Seilbahn, worauf sich dieses löste.

Bild: KapoGR